Über uns
Siegel

Schon 1996 wurde die Laborgemeinschaft Harburg Süderelbe als eines der ersten medizinischen Laboratorien nach der damals gültigen europäischen QM-Norm DIN EN 45001 akkreditiert und gleichzeitig die Erfüllung der Anforderung der DIN EN ISO 9002 bestätigt. Unter Einbeziehung der seit dem gemachten Erfahrungen wurde das QM-System laufend optimiert und nach und nach auf alle Bereiche des Hauses ausgedehnt, so dass nach der Akkreditierung der Norddeutschen Laborgemeinschaft (1999) und der Laborgemeinschaft Bremen Ost (2001) sowie der Reakkreditierung der Laborgemeinschaft Harburg Süderelbe (2001), Ende 2002 die gesamte Gemeinschaftspraxis zunächst nach der nun international ausgerichteten Norm DIN EN ISO 17025 akkreditiert und 2005 nach der speziell auf die Anforderungen an medizinische Laboratorien ausgerichtete DIN EN ISO 15189 reakkreditiert wurde. Die Grundlage unseres QM-Systems heute bilden die in unserer Qualitätspolitik verankerten Qualitätsziele sowie die QM-Regelwerke DIN EN ISO 15189 bzw. DIN EN ISO 17025. Wird gemäß vertraglichen Vereinbarungen Analytik im Rahmen von klinischen Studien durchgeführt, so finden darüber hinaus die Richtlinien für GLP/GCP (Good Laboratory Practice/Good Clinical Practice) Anwendung. Für unsere Einsender ergeben sich daraus folgende Vorteile:

  • Kompetente Ansprechpartner durch kontinuierliche Weiterbildung aller Mitarbeiter (dokumentiertes internes und externes Weiterbildungsprogramm)
  • Konstante und nachweisbare Analysenqualität durch
    • standardisierte Arbeitsabläufe (ca. 1000 aktuelle SOPs (Standard Operation Procedures, Standard Arbeitsanweisungen) die alle wichtigen Tätigkeiten dokumentieren wie z. B. Methodendurchführungen, Handhabung von Geräten und allgemeinen-Prozessen wie Reagenzienüberwachung, Probentransport usw.
    • ständige EDV-gestützte Überwachung der Analytik in Bezug auf Präzision, Richtigkeit und Trends
    • Validierung bzw. Verifizierung der eingesetzten Testverfahren
    • externer Vergleich durch umfassende Teilnahme an Ringversuchen und Überwachung durch die Akkreditierungsstelle und externe Auditoren
  • Nachvollziehbarkeit bei Rückfragen durch entsprechende Dokumentation (wer hat wann, was, wie und warum gemacht?)
  • Verbesserter Informationsfluss durch Beschwerdemanagement und zentrale Dokumentenlenkung
  • Umfassendes internes und externes Auditprogramm 
  • Jährliche Management-Reviews und Qualitätszirkel zu aktuellen QM-Themen
  • QM-Forum im Intranet

Das gestiegene Qualitätsbewußtsein aller Mitarbeiter sowie die hohe Transparenz der Laborabläufe ermöglichen es uns, unsere Qualität auch weiterhin ständig zu optimieren und Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Anlage Akkreditierungsurkunde zum download.